LUNGE ZÜRICH stellte ein Kochbuch mit diesen Frühlingsrezepten sowie vielen weiteren Rezepten und praktischen Tipps für Personen mit Lungenerkrankungen zusammen.

Lust auf einen Salat, Spaghetti Primavera und eine luftige Zitronen-Joghurt-Mousse?

Wohlfühlen

DE | FR | IT

 

Text: Redaktionsteam « Kochen mit LUNGE ZÜRICH »
Bilder: Jules Moser Foodfotografie,

Allgemeine Ernährungsempfehlungen bei Lungenerkrankungen

 

Abwechslungsreiche Ernährung

  • Die Ernährung sollte aus den folgenden drei Komponenten bestehen: Eiweissen, Kohlehydraten und Gemüse/Salat.
  • Die Menge soll dem Körpergewicht, Energiebedarf und Gesundheitszustand angepasst sein.

 

Kleinere, leichtere eiweisshaltige Abendmahlzeiten

  • Die Abendmahlzeit sollte betreffend Menge und Kaloriengehalt die kleinste sein. Auch am Abend ist die Portion Eiweiss wichtig.

 

Trinken zwischen den Mahlzeiten nicht vergessen

  • Vor allem bei produktivem Husten hilft die ausreichende Flüssigkeitszufuhr das Sekret in der Lunge zu lösen, um besser abhusten zu können. Besonders geeignet sind Getränke ohne Kohlensäure wie stilles Wasser oder Tee.

 

Das Kochbuch « Kochen mit LUNGE ZÜRICH » richtet sich mit eiweissreichen und gesunden Ernährungsvorschlägen speziell an lungenkranke Personen. Die Rezepte in diesem Kochbuch sollen Betroffene motivieren, sich abwechslungsreich und gesund zu ernähren. Sie sind einfach umzusetzen und gelingen auch ohne besondere Kochkenntnisse. Die Zutaten sind so gewählt, dass die Atem­arbeit infolge der Nahrungszufuhr nicht zusätzlich beeinträchtigt wird.

 

Das Kochbuch « Kochen mit LUNGE ZÜRICH » kann über den Shop von LUNGE ZÜRICH bestellt werden:
www.lunge-zuerich.ch/kochbuch

 

Salat an Honig-Senf-Sauce

 

  • Zutaten für 4 Personen
  • 4 EL Weissweinessig
  • 1 EL grobkörniger Senf
  • 1 TL Honig, flüssig
  • 3 EL Rapsöl
  • ¼ Bund Dill, gehackt
  • Salz, Pfeffer

 

  • Zubereitung
  • Alle Zutaten miteinander vermengen und an den Salat geben.
  • Tipp: Von der Salatsauce die mehr­fache Menge zubereiten. In geschlossenen Behältern ist die Sauce 1 bis 2 Wochen im Kühlschrank haltbar.

 

Spaghetti Primavera

 

  • Vor- und Zubereitung: ca. 40 Minuten

  • Zutaten für 4 Personen
  • 240g Spaghetti
  • 500g Kefen (können in der Spargelsaison auch durch Spargeln ersetzt werden, unteres Drittel schälen und Spargel in 2cm Stücke schneiden
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 1 Frühlingszwiebel mit Grün, in feine Ringe geschnitten
  • 200g kleine Bundrüebli, Grün gekürzt, längs halbiert
  • 8 Cherrytomaten, halbiert
  • 1 dl Noilly Prat (oder Weisswein)
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • 6 Dörrtomaten, in Würfel geschnitten
  • 1 EL Frischkäse, energiereduziert
  • 4 EL Basilikum, grob geschnitten
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • 80g Parmesan, gerieben

 

  • Zubereitung
  • Spaghetti im Salzwasser al dente kochen, abtropfen und beiseitestellen.
  • Kefen in Salzwasser einige Min. bissfest blanchieren.
  • Öl in Pfanne erhitzen, Frühlingszwiebeln andünsten, Rüebli ca. 5 Min. mitdünsten, dann Tomaten und Kefen beifügen und weitere 3 bis 5 Min. dünsten. Mit Noilly Prat ablöschen, Bouillon dazugeben und aufkochen.
  • Dörrtomaten, Frischkäse und Basilikum beifügen und die Sauce nach Belieben würzen.
  • Teigwaren zur Sauce geben, warm werden lassen, Parmesan beifügen, gut mischen und sofort servieren.

 

Zitronen-Joghurt-Mousse

 

  • Vor- und Zubereitung: ca. 45 Minuten

  • Zutaten für 4 Personen
  • 360 g Naturjoghurt
  • 100g Puderzucker
  • 2 Zitronen, Saft
  • 3 Blätter Gelatine, in kaltem Wasser eingeweicht
  • 2 dl Halbrahm (muss gekühlt sein, damit er sich schlagen lässt), steif geschlagen
  • 1 Eiweiss, steif geschlagen
  • 1 Zitrone, abgeriebene Schale
  • einige Blätter Zitronenmelisse

 

  • Zubereitung
  • Joghurt mit Puderzucker und Zitronensaft in einer Schüssel vermischen.
  • Eingeweichte Gelatine ausdrücken und mit etwas Wasser im warmen Wasserbad schmelzen lassen.
  • Etwas Joghurtmasse unter die Gelatine rühren. Anschliessend die Gelatinemasse sorgfältig zur restlichen Joghurtmasse geben und gut verrühren, kurz kühl stellen, bis die Masse an den Rändern leicht fest wird.
  • Rahm und Eischnee sorgfältig unter die Masse ziehen. Mousse in die Gläser füllen und zugedeckt etwa 2 Std. kühl stellen.
  • Mit Zitronenschale und Zitronenmelisse garnieren.

 

 

 

 

 

 

Lungenliga Schweiz

Chutzenstrasse 10

3007 Bern

DE | FR | IT

 

Lungenliga Schweiz
Chutzenstrasse 10, 3007 Bern