Den letzten Lebens­abschnitt nach den ei­gen­en Vor­stellun­gen gestalten

Die «Luftholtage PLUS» der Lun­gen­liga Schweiz sollen Menschen mit Lungen­krank­hei­ten mo­tivieren, sich mehr zu be­wegen. Drei Teil­neh­mende erzählen.

Genügend Bewegung gehört zu den wichtigsten Therapiemassnahmen bei chronischen Krankheiten wie der obstruktiven Lungenkrankheit COPD (Chronic Obstructive Pulmonary Disease). Denn sind die Muskeln trainiert, verbrauchen sie weniger Sauerstoff und alltägliche Aktivitäten fallen leichter. Um Menschen mit Lungen- und Atemwegserkrankungen zu mehr Bewegung zu motivieren, führte die Lungenliga Schweiz die «Luftholtage PLUS» im Herbst 2018 erstmals in Spotorno durch; ein Angebot, das Ferien am Meer mit sportlichen Aktivitäten kombiniert.

 

Bereits zweimal daran teilgenommen hat Andres Herrmann aus Derendingen (SO), der an COPD leidet. «Reine Strandferien wären mir zu langweilig», sagt der 74-Jährige. Die «Luftholtage PLUS» mit Trainingseinheiten im Kraftraum und Gymnastik im Freien seien deshalb genau das Richtige für ihn gewesen. «Nach den Ferien im Herbst 2018 bewegte ich mich intensiver und kaufte mir sogar ein Laufband», erzählt Andres Herrmann.

 

Zusammen mit dem Krafttraining beim Physiotherapeuten habe er sich so fast täglich körperlich betätigt – zumindest bis er im Winter durch eine schwere Lungenentzündung und andere gesundheitliche Probleme stark zurückgeworfen wurde. «Dies hat mich viel Kraft gekostet.» Seine zweite Teilnahme an den «Luftholtagen PLUS» im Herbst 2019 stand deshalb im Zeichen des Aufbaus. «Die Meeresluft und die sportlichen Aktivitäten mit anderen Betroffenen haben mir auch dieses Mal sehr gutgetan und mich motiviert. Ich hoffe nun, dass ich nach und nach wieder mein früheres Niveau erreichen kann.»

 

Lungensportgruppe gegründet

Wie eine Umfrage ein halbes Jahr nach den ersten «Luftholtagen PLUS» zeigte, hat das Angebot der Lungenliga nicht nur Andres Hermann motiviert. 62 Prozent der Personen, welche die Umfrage ausgefüllt hatten, fühlten sich seit dem Aufenthalt in Spotorno fitter (siehe Grafik rechte Seite). Und auf die Frage, ob dadurch die Motivation, sich zu Hause zu bewegen, gestiegen sei, antworteten 75 Prozent mit «ja» oder «eher ja».

 

«Ich weiss, dass ich Bewegung brauche, um meine Lebensqualität halten zu können», sagt Daniela Frei aus Seewis (GR). Da sie sich seit Langem so gut wie möglich sportlich betätige, habe sie trotz den Einschränkungen, welche die Krankheit COPD mit sich bringt, keine Mühe, aktiv zu bleiben. An den «Luftholtagen PLUS», an welchen sie im Herbst 2018 teilgenommen hatte, schätzte die 56-Jährige deshalb nebst dem Sportprogramm und der Umgebung ebenso den Austausch mit anderen Betroffenen. Diesen wollte sie auch nach der Rückkehr nicht missen und gründete kurzerhand eine Lungenfreizeitgruppe. «Wir treffen uns nun einmal pro Woche, tauschen uns bei einem Kaffee aus, bewegen uns an der frischen Luft oder machen einen Ausflug.»

 

Fitter dank Training

Etwas mehr Überzeugungsarbeit braucht es bei der 87-jährigen Anne-Marie Korn aus Zürich, bis sie aktiv wird. «Ich bin etwas faul», gibt sie zu. Deshalb habe sie bei den ersten «Luftholtagen PLUS» vor allem von Meer und Meeresluft profitiert und etwas weniger von den Aktivitäten.

 

Bei einer Reha im letzten Sommer habe sie jedoch gemerkt, dass sie mit Kraft- und Ausdauertraining ihren Zustand deutlich verbessern konnte. «Am Ende der Reha konnte ich in fünf Minuten doppelt so weit gehen wie am Anfang.» Deshalb meldete sie sich nochmals für die «Luftholtage PLUS» an. «Ich weiss nun, dass ich etwas tun muss.»

Sorgenfreie Ferienreisen

Mit den «Luftholtagen PLUS» er­mö­glicht die Lungen­liga Schweiz Menschen mit Atem­wegs- und Lun­gen­erkran­kungen sowie ihren pflegen­den An­gehö­rigen sorgen­freie Ferien in der Schweiz und im Ausland. Medizi­nische Fach­personen begleiten die Gruppen­reisen. Zu­dem stellt die Lungen­liga die Sauer­stoff­ver­sorgung sicher. Seit 2018 gibt es das Ange­bot der «Luft­hol­tage PLUS», welche Ferien mit einem Bewegungs­pro­gramm verbinden.

www.lungenliga.ch/luftholtage

 

62% der Umfrage­teil­neh­men­den fühlen sich ein halbes Jahr nach den «Luft­hol­tagen PLUS» immer noch fitter als zuvor.

DE | FR | IT

 

 

Lungenliga Schweiz

Chutzenstrasse 10

3007 Bern

DE | FR | IT

 

Lungenliga Schweiz
Chutzenstrasse 10, 3007 Bern