Der Alltag an der Seite eines Menschen, der immerzu hustet, nachts ein Gerät benötigt, um frei atmen zu können, oder eine Behandlung gegen Lungenkrebs erdulden muss, ist alles andere als erholsam. Es ist an der Zeit, an die betreuenden Angehörigen zu denken, denn auch sie müssen frei atmen können.

Auch Angehörige müssen frei atmen können

Vorwort

DE | FR | IT

 

Valérie Borioli Sandoz
Leiterin Gleichstellungspolitik Travail.Suisse,
lic. phil., Projektleiterin info-workcare.ch und mamagenda.ch

Sein an Cystischer Fibrose oder Asthma erkranktes Kind zu begleiten, ist psychisch und emotional eine schwere Belastung. Angebote, die Erleichterung verschaffen, sind nötig.Betreuende Angehörige müssen aber auch ihre Arbeitsstelle behalten, die natürlich nicht nur eine unverzichtbare Einkommensquelle darstellt, sondern auch wertvoll für ihre Ausgeglichenheit ist.

 

Pflegende Angehörige haben viele verschiedene Bedürfnisse. Werden sie von ihrer Familie, ihren Freunden, den Nachbarn und spezialisierten Organisationen umsorgt, können betreuende Angehörige ihr grosszügiges Engagement fortsetzen und gleichzeitig das Risiko verringern, aus Überanstrengung selbst krank zu werden. Dies gilt nicht nur auf individueller und lokaler, sondern auch auf regio­naler Ebene. Die Kantone der französischen Schweiz haben in Zusammenarbeit mit in diesem Bereich tätigen Vereinen einen Ansatz entwickelt, der sich stärker an die betreuenden Angehörigen wendet. So wird in der französischen Schweiz jährlich am 30. Oktober der Tag der betreuenden Angehörigen begangen. Dieser wird zu einem nationalen Tag aufsteigen, sobald sich alle schweizerischen Kantone der Anerkennungsbewegung anschliessen.

 

Tatsächlich finden auf nationaler Ebene bereits Gespräche statt, um die Kräfte zu bündeln. Daran arbeitet der unabhängige Dachverband der Arbeitnehmenden, Travail.Suisse, der hinter der kostenlosen Plattform www.info-workcare.ch steht, mit mehreren na­tio­nalen Organisationen zusammen.

 

Valérie Borioli Sandoz.

 

DE | FR | IT

 

Lungenliga Schweiz
Chutzenstrasse 10, 3007 Bern